Abkürzung
Abk aus Münster machen Punkrock mit gelegentlichen Skaeskapaden. Mit Trompete, mit und ohne Distortion, mal bescheuert, mal ernst.


November 2012 im AZ SubstAnZ in Osnabrück. Drei ausgelassene Springinsfelde namens David (Trompete, Gesang), Nora (Akkordeon, Gesang) und Felix (Gitarre, Gesang) beschließen eine Band zu gründen. Der erfahrene Tieftontechniker Wallo (Bass, ehemals Haferslime) wird geladen und so probt man bei frostigen Temperaturen zunächst im Raum über, dann in Davids Garage in Hinter-Amelsbüren. Landluft strömt in die Nasenlöcher unserer vier Helden in spe, das Känguru im Garten (kein Scheiß) verbreitet Outback-Feeling. Zwecks Rhythmus und Wums klemmt sich Marco hinters Schlagzeug - die Truppe ist komplett und bestreitet ihren ersten Auftritt auf einer Geburtstagsfeier im Juz Emsdetten.

Es kommt die Zeit der Personalwechsel; Nora verabschiedet sich nach Ungarn und Marco zu Alienate (damals Uppercut) - nicht ohne noch ein schönes Konzert im HoT in Warendorf zu geben.
David hat seitdem doppelt so viel zu tröten und an den Trommeln sitzt Dennis aus dem Dunstkreis der no brainz.

Im Sommer 2014 begaben wir uns dann in verschiedene "Studios" und bastelten an den Aufnahmen von 14 Songs, die wir dann nur ein dreiviertel Jahr später auf unserem ersten Album Lilagrau veröffentlichten. Ein Meilenstein!
Zwischendurch gab's für uns eine weitere Premiere: Das erste Konzert außerhalb NRWs, und dann gleich in Berlin!

Nachdem sich Dennis dann im Sommer/Herbst 2015 eigener Wege ging, standen wir erstmal ohne Drummer und Proberaum da. Nach einer ausgiebigen Pause fanden wir Unterschlupf im Proberaum von Chaos & Sandale. Dorthin luden wir kurz vor Weihnachten Mad Dean als neuen Schlagzeug-Kandidaten ein. Es passte sofort und seitdem ist der Anteil an Pomade in den Haaren der Bandmitglieder um geschätzt 8000% gestiegen.